• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • Kreisoberliga : SV Eintracht Gröbers – SSV 90 Landsberg II 1:1

Aktuelles

Kreisoberliga : SV Eintracht Gröbers – SSV 90 Landsberg II 1:1

Ein verkorkstes Heimspiel

von dieser Partie hatten wir uns punktetechnisch mehr erwartet, als was am Ende davon übrig blieb. Und nüchtern betrachtet mussten wir dahingehend noch froh sein, dass wir am Ende nicht mit ganz leeren Händen dastanden.

In der 1. Halbzeit boten wir eine Begegnung , die man gut und gern als gebraucht verbuchen konnte. Wir hatten zwar zu Beginn der Begegnung die ein oder andere Torchance, aber zum einen war das alles nicht so recht zielgerichtet und andererseits hatten wir in den Phasen dazwischen auch zu wenig Biss, um so richtig konsequent den Drang zum Tor zu entwickeln. Zu allem Überfluss kam dann noch eine unglückliche Schiedsrichterassistentenentscheidung ins Spiel, als dieser eine Abseitsstellung auf Landsberger Seite erkannt haben wollte – die Fahne hob – um diese 3 sec. später wieder zu senken. Unsere Spieler blieben daraufhin stehen und der Landsberger Sturm hatte frei Fahrt aufs Tor und verwandelte zur Gästeführung.

Als wir dann in der 37. Spielminute einen Elfmeter zu unseren Gunsten nicht verstanden in ein zählbares Ergebnis umzumünzen, war dann dieser Spielabschnitt vollends in der Tonne gelandet.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir dann jedoch den Rückstand egalisieren, als Rico wieder einmal einen schönen Schlenzer in die Maschen zauberte. Im Anschluss hatten wir eine ca. 20-minütige überlegen geführte Druckphase, in der wir allerdings nicht noch einmal nachlegten. In den letzten 15 Spielminuten war es dann Landsberg, was näher am Siegtreffer dran war als wir. Der Kulminationspunkt war die 90. Spielminute, als die Gäste im Prinzip nur noch einnetzen mussten, aber dies glücklicherweise nicht umsetzen konnten. 

Mit der Punkteteilung konnten am Ende beide Teams nicht so recht was anfangen, was in den Reaktionen mit dem Abpfiff deutlich wurde.

Nun haben wir 2 Wochen Freizeit, denn die nächste Begegnung – ein Heimspiel – steht erst am Ostermontag daheim gegen Bennstedt II um 14 Uhr auf dem Programm.

PS : vor dem Spiel verabschiedete sich die Mannschaft geschlossen  mit einer Schweigeminute von den kürzlich verstorbenen treuen Fans Klaus Nette und Dietmar Große vor deren jeweiligen „Stammplätzen“ .

Ein Kommentar hinterlassen