• Immer auf dem neuesten Stand

      • Home
      •     
      • Fußball
      •     
      • Kreisoberlig Herren : SV Sennewitz – SV „Eintracht“ Gröbers 0:3

    Aktuelles

    Kreisoberlig Herren : SV Sennewitz – SV „Eintracht“ Gröbers 0:3

    Eintracht Gröbers träumt weiter

    In dem Topspiel zwischen dem SV Sennewitz und unserem Team stand es am Ende 0:3. Die Mannschaft aus Sennewitz hatte in keinster Weise vor , uns etwas zu schenken. Sie traten mit ihren besten Spielern an. Aber die Eintracht hatte ihre Hausaufgaben gemacht und taktisch ein großartiges Spiel abgeliefert. Wir wussten von vornherein, dass uns nur ein Sieg an die Sensation weiter glauben lassen kann.

    Die erste Halbzeit des Spiels war sehr spannend und hart umkämpft. Keines der beiden Teams gab auch nur einen Zentimeter des Rasens frei. Chancen waren Mangelware und so wurde sich überwiegend neutralisiert. Kurz vor der Halbzeit mussten wir den verletzten Christoph P. auswechseln. Er hat schon seit Wochen Leistenprobleme, aber er stellte sich immer wieder für das Team zur Verfügung. Nach dem Ausfall von Rico D. nahm er diese Position mit viel Leidenschaft, Laufbereitschaft und als Vorlagengeber ein.

    In der zweiten Halbzeit wollten wir weiter mit kontrollierter Offensive spielen und in den letzten 20 Minuten noch ein Tor erzielen. Alle waren hochkonzentriert und fokussiert , um das umzusetzen. Dazu motivierten die ca. 40 mitgereisten Fans der Eintracht unsere Mannschaft zusätzlich. Wir begannen uns nun in der zweiten Halbzeit Torchancen zu erarbeiten. So war  in der 58. Minute unsere Lebensversicherung Matthias V. , der das erlösende 0:1 erzielte. Doch Sennewitz wollte den Ausgleich und versuchte Druck zu machen. Da aber unsere Defensive , die sehr gut stand , im Strafraum nichts zuließ, konnte Sennewitz keine Torabschlüsse kreieren. Unsere Mannschaft ruhte sich nicht auf dem bisherigen Spielstand aus und spielte hervorragende Konter, die in der 70. Minute durch Matthias V. zum 0:2 führten. Die Stimmung bei den Fans und auf unserer Bank war nun überschwänglich und jeder hatte Gänsehaut. Sennewitz kam uns jetzt auch noch entgegen, da sich ihre Abwehr auflöste und die Kräfte hinten stark nachließen. Wir ließen noch einige Chancen liegen, dennoch hatte man immer das Gefühl, dass wir näher dran waren ein Tor zu schießen als Sennewitz. Mit seinem lupenreinen Hattrick war es Matthias V. , der den Endstand zum 0:3 erzielte.

    Das Spiel war gegessen, es hätte gut 0:4, 0:5 ausgehen können. Wen interessiert es. Sennewitz gehört zu den Topteams in der Liga und diese Mannschaft schlägt man nicht einfach mal so. Was unser Team geleistet hat ist einfach nur geil und zeigt, was Willen, Leidenschaft und Charakter bewegen können. Ich bin glücklich ein Teil von diesem Topteam zu sein, es macht viel Spaß mit diesem Team zu arbeiten.

    Nun kommt es dazu, wovon alle geträumt haben. Ein absolutes Endspiel gegen keinen Geringeren als den Aufsteiger Oppin, wo wir einen Punkt benötigen , um die Sensation perfekt zu machen.

    Die erste Männer ist aber nicht das einzige Team der Eintracht. Deshalb möchte ich diese Gelegenheit nutzen , um die E-Jugend, D-Jugend, B-Jugend und unserer zweiten Männermannschaft, welche immer für uns da ist , zu ihren tollen Saisonergebnissen gratulieren. Auch ihr alle verdient Respekt dafür, wie ihr unseren Verein präsentiert. Ihr alle seit die Zukunft für die ersten Männer und wir freuen uns schon riesig auf euch.

    Weiterhin möchte ich den Mannschaften aus Landsberg und Oppin recht herzlich zum Aufstieg gratulieren.

    Zum nächsten Samstag ist nichts weiter zu sagen, sichert euch frühzeitig die besten Plätze. Das Stadion wird aus allen Nähten platzen.

    Ein Kommentar

    1. M.Jülich sagt:

      Die E-Jugend bedankt sich für das Lob und gibt es gern zurück.
      Alle haben eine sehr erfolgreiche Saison gespielt, die sich sehen lassen kann.

    Ein Kommentar hinterlassen