• Immer auf dem neuesten Stand

Aktuelles

Die A-Jugend bedankt sich !

Dankeschön!

Wir, die Spieler der A-Jugend, möchten uns auf diesem Wege für die Unterstützung unserer Mannschaft in dieser Saison bedanken.
Was für eine Saison. Im August begannen wir mit der Vorbereitung auf dieses erste Jahr in der A-Jugend. Mit einem Kader, in dem ca. die Hälfte der Jungs noch in der B-Jugend hätte spielen können, versuchten wir, uns in der Landesliga einen einstelligen Platz in der Tabelle zu erkämpfen. Über unsere Gegner in der Liga wussten wir wenig. Es waren nur gegnerische Mannschaften aus größeren Städten im  Norden SachsenAnhalts im Lostopf, wie Köthen, Wittenberg, Coswig und Gräfenhainichen.
Uns war bewusst, dass das nicht nur schwere Gegner werden, sondern dass wir auch den ein oder anderen Kilometer fahren müssen.

Da kommen wir auch schon zum ersten Dankeschön: Danke, dass wir zu jedem Auswärtsspiel den Vereinsbus nutzen
dürfen. Das ist ein riesen Vorteil und entlastet unsere Eltern enorm.

Im ersten Pflichtspiel, ein Pokalspiel, trafen wir auf die JSG Geiseltal. Erst in der Verlängerung konnte uns die Mannschaft aus Braunsbedra besiegen. Dies sollte bis jetzt die einzige Niederlage in der Saison bleiben. Danach ging es dann in der Liga los.

Im ersten Spiel bei SG Heiderand brauchten wir nur 60 Minuten (Spielabbruch wegen Gewitter),um unsere Gegner mit 8:0 zu besiegen. Ein erstes Ergebnis mit Ausrufezeichen.
Im weiteren Verlauf der Saison spielten wir dann 2 Mal unentschieden, bis wir auf Coswig trafen.

Ein motiviertes Team, welches um den Aufstieg mitspielen wollte. Auch dieses Spiel konnten wir mit 7:2 auf dem eigenen Platz für uns entscheiden. Wir machten weiter unsere Hausaufgaben und zeigten auf dem Platz, dass wir unsere Spiele auf keinen Fall verlieren wollen. Um solche Leistungen auf den Platz zu bekommen, entschlossen wir uns, als A-Jugend unser Training auf Montag und Donnerstag zu legen. Das Training am Donnerstag wird seit Beginn der Saison zusammen mit der I. Herrenmannschaft durchgeführt und meistens von Lothar Sander geleitet. Lothar schafft es in jedem Training, unsere Spieler mit neuen Trainingsinhalten in ihrer fußballerischen Entwicklung weiter zu bringen. Insgesamt ist das Training mit und gegen die I. Herren eine Bereicherung für uns und auch für die
Herren. Danke an Lothar!

Anfang November kam es dann zu einem negativen Einschnitt für unsere Mannschaft und natürlich auch für unseren Verein. Unsere Nr. 3 kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Bei so einer schockierenden Nachricht braucht man als Team und auch als Trainer viel Unterstützung, und diese bekamen wir vom gesamten Verein. Bereits in der Nacht traf sich unser Trainer mit Lothar und besprach das weitere Vorgehen, um die Mannschaft aufzufangen und weiter zu unterstützen. In einem Telefonat mit einem Elternteil konnte der Trainer für den nächsten Tag 2 Notfallseelsorger einladen, die die Mannschaft in der Trauerarbeit unterstützten.

Vielen Dank Frank!

Aber auch von den anderen Mannschaften des Vereins und vom Vorstand kamen unterstützende Worte und Gesten. Vielen Dank! Das Training in dieser Zeit war nicht einfach für uns, es war mehr ein Zusammentreffen, um die Trauer gemeinsam zu bewältigen. Auch in dieser Zeit wurden wir sehr von Lothar unterstützt.

Mitte November fand dann das erste Spiel nach dem Unfall von Eric statt. Unsere Spieler hatten die Idee, dass wir uns alle in T-Shirts mit der Nr. 3 erwärmen. Diesen Gedanken trug unser Trainer an den Vorstand heran. Wenige Tage später wurden die T-Shirts geliefert. Ein großes Dankeschön an den Vorstand! An dem Tag des Spiels wurden wir nicht nur durch viele Freunde und die Familie von Eric unterstützt, auch viele Spieler der anderen Mannschaften unseres Vereins, von der C-Jugend über die I. und II. Herren bis hin zu den Alten Herren, waren vor Ort. Auch der Vorstand unterstützte uns bei diesem schweren Spiel. Das Ergebnis war uns eigentlich egal,
aber wir gaben trotzdem alles und konnten für Eric gewinnen. Im weiteren Verlauf der Saison versuchte der Trainer, wieder etwas Ruhe in die Mannschaft und den Alltag zu bringen.

Zur Weihnachtszeit wollten wir als A-Jugend keine Weihnachtsfeier durchführen. Wir entschieden uns lieber für eine Trainingseinheit mit anschließendem Schwimmen im Maya-Mare. Auch hierbei wurden wir vom Vorstand unterstützt, vielen Dank!

Im weiteren Verlauf der Hallensaison bestritten wir mehrere Turniere in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Auch dort konnten wir zeigen, dass in Gröbers guter Fußball gespielt wird. In der Futsal-Verbandsliga verpassten wir nur knapp den Einzug in die Zwischenrunde. In Spielen gegen Bernburg und Wernigerode belegten wir nur den 3. Platz. Ein Highlight der Hallensaison folgte mit der Einladung zum Turnier in Altenburg. Dort belegten wir gegen Mannschaften wie Altenburg I. und Gera I. den 3. Platz.
Zudem stellten wir den zweitbesten Torschützen des Turniers.

Im Frühjahr konnten wir den 2. Platz in der Tabelle festigen. Es besteht sogar noch eine Chance zum Aufstieg in die Verbandsliga. In den letzten 3 Spielen der Saison werden wir alles versuchen, um unseren sehr guten Tabellenplatz zu verteidigen oder sogar zu verbessern.  Wir werden sehen.
In einer internen Versammlung haben wir uns entschieden, auch in der nächsten Saison eine A-Jugend ins Rennen zu schicken.

Zum Schluss möchten wir uns nochmal bei Allen bedanken, die uns während der Saison begleitet und unterstützt haben:                                     bei unseren Eltern als Fahrdienst, Wäschedienst und für die Verpflegung zu den Spielen, bei unserem Trainer für Alles !
Bei der I. Herrenmannschaft für die Begleitung beim Training, beim Vorstand für die gesamte Unterstützung,
bei Lothar für die Durchführung des Donnerstagstrainings und die Unterstützung in der Trauerarbeit.

Danke sagt Eure A-Jugend !!!

Ein Kommentar hinterlassen