• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • 1. Herren Kreisoberliga : SV Eintracht Gröbers – SV 1916 Beuna 3:3

Aktuelles

1. Herren Kreisoberliga : SV Eintracht Gröbers – SV 1916 Beuna 3:3

2 Spiele in 5 Tagen mit gleichem Ergebnis

Wann spielt man schon einmal 3:3 ? Dieses Resultat ist doch eher nicht typisch für ein Fußballspiel. Aber unsere Mannschaft hat das Kunststück fertig gebracht, sich gleich zweimal hintereinander von seinem Kontrahenten in der Form zu trennen. Und dennoch unterscheiden sich beide Bewertungen ganz stark von einander.

Denn in Wallwitz war zwischenzeitlich viel mehr drin , sprich ein Sieg. Denn zur Halbzeit stand es am Ostermontag 3:0 für uns. Und solch einen Vorsprung darfst du nicht noch herschenken. Ist aber geschehen. Und ganz am Ende konnten wir noch mit dem Punktgewinn zufrieden sein.

Ganz anders die Wahrnehmung 5 Tage später im Heimspiel gegen Beuna. Denn dreimal liefen wir einem Rückstand hinterher. Aber die Moral der Mannschaft war intakt und so konnten wir dreimal ausgleichen und uns zu Recht am Ende über den Punktgewinn freuen. Dabei legten die Geiseltalerlos wie die Feuerwehr und spielten sehr flüssig in den eigenen Reihen. Bereits nach 5 min gelang denn auch die Führung. Aber wir nahmen Spiel und Gegner an und spielten besonders im Umschaltspiel einen flüssigen Fußball. So war dann auch Rico D. in der 14. min der Ausgleichsschütze. Doch bereits nach 3 weiteren Spielminuten ging Beuna erneut in Führung. In diesem Fall wie auch beim vorherigen Gegentreffer ging dem jeweils eine vermeidbare falsche Abwehrentscheidung unsererseits bei eigenem Ballbesitz voraus. Doch auch hier folgte unsere Reaktion auf dem Fuß. Denn es war nur 6 min später wieder ein sehenswerter Konterzug, den M. Denning flach und platziert im gegnerischen Kasten zum erneuten Ausgleich versenkte. 

Damit war es das aber noch immer nicht in Spielhälfte eins. Denn aus einer Ecke heraus konnten die Gäste abermals nach weiteren 3 Spielminuten durch einen Kopfballtreffer zur abermaligen Führung gelangen. Damit ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hielt sich dann lange ein spielerisches Gleichgewicht, wobai die Anzahl der Torchancen im Vergleich zur 1. Halbzeit hüben wie drüben deutlich abnahm. Doch in der 79. Spielminute war dann abermals Rico D. zur Stelle, als der Gästetorhüter den hoch in den Strafraum einschwebenden Ball nicht festhalten konnte und somit den Ausgleichstreffer erst ermöglichte. In den letzten Minuten setzte Beuna dann noch einmal alles auf eine Karte, aber mit Kampf und Leidenschaft ließen wir nichts mehr anbrennen.

Rückrundentechnisch betrachtet sind wir daher bisher noch ungeschlagen bei 4 Unentschieden und 1 Sieg . Am Samstag , den 13.04. müssen wir dann in Beesenstedt wieder Farbe bekennen. Aber mit der aktuell intakten Moral der Truppe rechnen wir uns auch hier etwas aus.

Auf geht`s SV „Eintracht“

 

 

Ein Kommentar hinterlassen