• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • Pokal B-Jugend : SV „Eintracht“ Gröbers – SV Großgräfendorf 4:0

Aktuelles

Pokal B-Jugend : SV „Eintracht“ Gröbers – SV Großgräfendorf 4:0

Souverän ins Halbfinale

Neuer Monat – Neues Glück . Unter dem Motto stand die Mission Pokalspiel. Nachdem wir einen ergebnistechnisch völlig mißratenen September erleben mussten , baute das Trainerteam auf einen neuen Motivationsschub anno Oktober 2016 nach dem Motto “ Neuer Monat – Neues Glück“

Die Kampfansage galt vor dem Spiel an die Truppe : „Belohnt euch endlich einmal für euer Spiel“ ! Und genau das tat das Team in den folgenden 80 Spielminuten. Es war gepflegter Fußball, den unsere Rumpftruppe von 11 Spielern anbot – toll anzusehen und recht effizient. Hatte unser Gegner am Beginn der Partie durch einige Unachtsamkeiten noch  Teilhabe am Spiel, so wurde dies im Laufe der Partie immer weiter zurückgedrängt. Richtig schön konnten unsere Treffer gefallen. Einem toll herausgespielten 1:0 – verwandelt durch Nils- folgten ein Sahnetreffer aus 30 Meter Entfernung von Hannes  und zwei weitere „Buden“ von Nils und Julian. Weitere Treffer hätten erzielt werden können – aber Bescheidenheit ist eine Zier.

Es freut uns für das Team, dass es sich endlich einmal wieder für seinen kämpferischen Einsatz belohnt hat und die Spielkultur dabei nicht außer acht gelassen hat.

So blicken wir voller Zuversicht in den weiteren Verlauf der Spielsaison, denn weitere spielerische Verstärkungen werden in den kommenden Tagen dazu stoßen und uns hoffentlich noch unberechenbarer und erfolgreicher machen, als es der aktuelle Spielstand in unserer Spielklasse  Glauben schenken möchte.

Auf jeden Fall haben wir das Halbfinale erreicht im Kreispokal und es ist nicht vermessen, in dieser Runde von Höherem zu träumen.

es bedankt sich für die courachierte Leistung der Mannschaft

das Trainerteam

Sander/Schmidt

 

Ein Kommentar

  1. M.K. sagt:

    Gratulation zum „überwintern „im Pokalwettbewerb!

Ein Kommentar hinterlassen zu M.K.