• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • Landesklasse Herren : SV Eintracht Gröbers – FC RSK Freyburg 2:2

Aktuelles

Landesklasse Herren : SV Eintracht Gröbers – FC RSK Freyburg 2:2

Ein Punktesieg mit Spielwitz und Moral

Was war denn das für ein Auftritt unserer Herren ? Wer sich das Spiel in der Vorwoche in Günthersdorf und die Partie gegen Freyburg angesehen hatte musste glauben, es standen zwei völlig verschiedene Teams auf dem Platz. Denn was unsere super vom Trainerteam eingestellte Truppe gegen die Freyburger abzog, das war schon richtig toll anzusehen und nötigt allergrößten Respekt ab. Aber der Reihe nach :

Die Mannschaft startete fulminant wie lange nicht gesehen. Und die Gäste wussten in den ersten 10 min nicht so richtig, wie ihnen geschah. Denn  bereits in der 2. Spielminute verwandelte unser Neuzugang Oliver K. staubtrocken nach toller Passvorlage von Fabrice R. und für den Torwart unhaltbar von halbrechts den ersten Angriff zur Führung. Und als nach weiteren 8 Spielminuten festzuhalten war, dass man bereits hätte weitere drei Treffer erzielen können (Großchancen durch Matthias V. und Yannick D.) , kann man sich vorstellen, welch ein Feuerwerk abgebrannt wurde.

Aber so ist Fußball. Der 1. Angriff der Gäste in der 11. Minute führte zum Ausgleich. Doch wir spielten weiter einen sehr schönen Kombinationsfußball und belohnten uns in der 18. Minute mit dem 2:1 , als Matthias V. wunderbar für Yannick D. auflegte, der nur noch in das Tor einzuschieben brauchte. In der 35. Minute dann die erste fragwürdige Schirientscheidung (von denen es im Laufe der Begegnung leider noch ein wenig mehr gab) zu unseren Ungunsten. Yannick wird im Strafraum vor Torwart abgefaustet. Statt Elfer gibt es Freistoß für die Gäste. Und zu allem Übel entwickelt sich aus dieser Situation der Angriff der Gäste zum 2:2 . Ein vermeidbarer Treffer.

Im zweiten Spielabschnitt setzt Regen ein und mit ihm kommt es zur Zuspitzung des Spielgeschehens, denn nicht nur die Zuschauer werden zunehmend nass , sondern in der 58. Minute wird auch Florian P. nach gelb/rot vorzeitig zum Duschen geschickt. Ab jetzt entwickelt sich eine Abwehrschlacht. Und wir sind richtig stark in der Verteidigung. Denn obwohl die Gäste nun mehr als 30 min in Überzahl spielen, fällt ihnen nicht ein einziger richtiger Torabschluß in den Schoß. Vielmehr haben wir noch zwei großartige Szenen, die durchaus hätten zum Sieg für uns führen können.

Mit dem Unentschieden hat sich die Mannschaft wirklich selbst belohnt, denn es war in der laufenden Spielserie die bis dahin beste Saisonleistung.  Jeder hat sich für den anderen in das Zeug gelegt und die Mannschaft hat sich gegenseitig gepusht. Das zollt wirklich Respekt ab. Und so macht Fußball zuschauen auch richtig Spaß.

In der kommenden Woche geht es zum 1.FC Weißenfels 2 , Anstoß ist am Samstag den 28.10. um 15 Uhr. Mit der selben Einstellung ist auch gegen den aktuell Tabellenletzten ein Punktgewinn nicht abwegig.

Ein Kommentar

  1. O.S. sagt:

    Ein sehr ausführlicher (1 Spalte, 48 Zeilen) und ausgewogener (ganz im Gegensatz zu den „Homos“
    am Spielfeldrand am Sonnabend) Spielbericht ist in der Burgenland-MZ erschienen: …..Die Freyburger
    zeigten in der Anfangsviertelstunde ein unerklärlich schwaches Defensivverhalten. Gröbers hätte da
    schon ……….. Nachdem…. die Ampelkarte gesehen hatte, wurden die Gäste …. stärker. … trafen aber
    nur den Pfosten(2x). In der Schlußphase hatte Gröbers in Unterzahl gute Kontermöglichkeiten,
    aber Klippel rettete seinem Team das Remis.
    So ähnlich steht es auch oben.

Ein Kommentar hinterlassen