• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • Kreisoberliga : VSG Oppin – SV Eintracht Gröbers 1:1

Aktuelles

Kreisoberliga : VSG Oppin – SV Eintracht Gröbers 1:1

Zwei Punkte in Oppin liegen gelassen
Viele werden überrascht sein, weshalb wir Punkte liegen gelassen haben. Gröbers hat doch einen Punkt mitgenommen bei einer der stärksten Mannschaften der Kreisoberliga.
Dazu kann ich nur sagen, dass man unser Spiel echt gesehen haben muss. Von Beginn an gewann nur eine Mannschaft fast alle Zweikämpfe und spielte Fußball. Und das war SV Eintracht Gröbers.
Es war nicht mal eine Minute auf der Uhr um, da erahnte Christopher P. ein Rückspiel und holte sich den Ball und ging auf das Oppiner Tor. Er konnte nur mit einem Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rico D. zum 1:0.
Danach wurde unser Spiel noch druckvoller und selbstbewusster. Leider belohnte sich die Mannschaft nicht mit dem 2:0 oder 3:0.
Oppin hatte bis zur ersten Halbzeit nicht eine Torchance und unser Strafraum war wie ein Sperrgebiet für Oppin.
Das Problem war bisher immer die zweite Halbzeit, aber heute wurde weiter konzentriert und Zweikampfstark gespielt. Zum Erstaunen aller spielte nur eine Mannschaft und das waren wir.
Dann kam der große Schock, in einem Laufduell in unserem Strafraum wurde ein Oppiner gefoult. Das führte zum 1:1 durch den fälligen Elfmeter.
Das hatte unsere Mannschaft nicht beeindruckt, sie spielte weiter nach vorn und kämpfte um den Sieg.
Da auch in der zweiten Halbzeit kein Ball auf das Tor von Frank B. kam, machte ich mir Sorgen, dass er Schüttelfrost bekommt.
Wir erspielten uns weitere Chancen, nur Fortuna fehlte.
Nach dem Spiel saß die Mannschaft in der Kabine und war sehr enttäuscht über das Ergebnis. Persönlich möchte ich sagen, das war taktisch, kämpferisch und von der Leidenschaft her das stärkste Spiel der Saison. Ich möchte der Mannschaft ein riesen Kompliment aussprechen und mit so einer Leistung würde es zu Platz 2-5 reichen. Alle Spieler haben zu 100% ihre Aufgabe erfüllt. Danke Männer.
Und wieder ein großes Dankeschön an unsere Fans für die Unterstützung, das tut der Mannschaft gut und ich glaube, dass hat sich die Mannschaft auch verdient.
Nächste Woche, am Samstag um 14.00 Uhr ist das letzte Heimspiel für dieses Jahr gegen Farnstädt II. Wir hoffen auf eure Unterstützung.

Steffen Pfeuffer

Ein Kommentar

  1. Lars Griebel sagt:

    Als Trainer muss man eben motivierend auf seine Mannschaft und die Fans einwirken!!!!!!! Das nächste mal vielleicht nicht ganz so dick auftragen! Weiß nicht welches Spiel du gesehen hast!!!