• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • Kreisoberliga Herren : VfB IMO Merseburg II – SV „Eintracht“ Gröbers 1:1

Aktuelles

Kreisoberliga Herren : VfB IMO Merseburg II – SV „Eintracht“ Gröbers 1:1

Abschlussschwäche verhindert der Eintracht aus Gröbers den Sieg

Dieses Spiel hatte es mal wieder in sich und zwei unglaublich verschiedene Halbzeiten. Es war schon eine schwere Anreise für uns, da der Weg zur IMO mit Umleitungen bestückt war. Uns erwartete eine junge und spielstarke IMO – Mannschaft, welche auch im vorderen Abschnitt der Tabelle steht. Vom Anpfiff an dominierte nur ein Team, dieses war die IMO aus Merseburg. Was dieses Team an Tempo und Passgenauigkeit geboten hat war schon beeindruckend. Das einzige, was sich die IMO vorwerfen muss, ist ihre schlechte Chancenverwertung.

Wir fanden zu Beginn kein Mittel um dieses Spiel in den Griff zu bekommen. Wir waren in allen Belangen unterlegen, wir hatten keine Chance in die Zweikämpfe zu kommen, Schnelligkeitsnachteile, Handlungsfähigkeit und auch konnten wir ihr Passspiel nicht unterbinden. Irgendwie hatte man das Gefühl, dass die IMO immer 1-2 Spieler mehr auf dem Platz hatte. In der 12. Minute halfen wir durch einen individuellen Fehler der IMO zur 1:0 Führung. Es war unserer Defensive und Daniel E. zu verdanken, dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand.

Wir waren froh, dass endlich Halbzeit war und wir einige Dinge klären konnten. Dazu kam, dass wir unseren Kapitän Florian P. mit Leistenbeschwerden auswechseln mussten. Nun konnten wir viele Dinge ansprechen, die wir sofort ändern mussten um in das Spiel zu finden, Laufbereitschaft, Passspiel, Zug zum Tor, Einstellung zum Spiel und zur alten Zweikampfstärke zurückfinden. Man muss ganz klar sagen, dass so kein Tabellenzweiter spielt. Das war auch nicht das Team, welches seit Wochen ungeschlagen ist. Es war uns bewusst, dass die IMO dieses Tempo was sie vorgelegt hat nicht 90 Minuten gehen kann.

So gingen wir in eine wahnsinnige zweite Halbzeit, die eine der besten werden sollte. Von Beginn an stand eine völlig andere Eintracht aus Gröbers auf dem Platz und diese zeigte warum sie auf Platz 2 der Tabelle steht. Die IMO wurde immer müder und wir begannen Fußball zu spielen, mit viel Leidenschaft, Willen und schnellem Passspiel nach vorn. Jeder Spieler fand zu seiner Normalform. So wurde unser Spiel in der 60. Minute belohnt. Ein schöner hoher Ball in den Strafraum und Rico D. köpfte über den IMO- Torwart zum 1:1 hinweg. Das war durch die Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit total verdient, da sich das Team um 100 Grad gedreht hatte. Nun hatten wir im 5minutentakt 100%ige Torchancen, unsere Spieler standen allein 3-4mal vor dem Torhüter der IMO, Kopfball an das Aluminium und zur Krönung trafen wir das leere Tor nicht. Die IMO hatte es allein ihrem Torwart zu verdanken, dass es nur 1:1 stand. Auf Grund dieser schlechten Chancenverwertung war es nicht möglich die IMO zu schlagen. Jeder kann glauben, dass jeder einzelne Spieler und wir im Team nicht darüber glücklich sind, aber jeder der Fußball spielt kennt solche Tage.

Es gibt dennoch viel Positives aus der zweiten Halbzeit, wir sind wie ein Spitzenteam aufgetreten, eine andere Einstellung zum Spiel, Willen und Leidenschaft stimmte. Die Leistung unseres Teams in der zweiten Halbzeit, ist der eines Spitzenteams würdig.

Klar ist, dass das eine neue Situation für unser Team ist, jetzt die Gejagten zu sein. Das bedeutet viel Druck und die Leichtigkeit des Fußballs geht verloren. Um die Plätze in den TopTen jede Woche zu verteidigen muss man jede Woche 100% geben. Das tut unser Team mit Leidenschaft, Willen und Stolz.

Also Männer: Respekt vor der zweiten wahnsinnigen und klasse gespielten Halbzeit. Ihr seid weiter ungeschlagen und die Gejagten der Liga. Manchmal muss man auch mit einem Punkt zufrieden sein.

Vielen Dank an unsere Fans, die ihr Mittagessen verschoben um unser Team zu unterstützen. Nächste Woche volle Hütte gegen Schafstädt.

Ein Kommentar

  1. O.S. sagt:

    Auch heute wieder der Hinweis auf die Webseite des Gegners, dort stand in knappen Worten schon 2 Stunden nach Spielende ein ähnlicher Text.

Ein Kommentar hinterlassen zu O.S.