• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • Endrunde Futsal – HKM der Herren in Merseburg

Aktuelles

Endrunde Futsal – HKM der Herren in Merseburg

Wahnsinnige Endrunde von unserem Team

Dramatischer und unglücklicher geht es nicht mehr, unser Team hat alles durchgemacht. Das ist der Reiz einer Endrunde und dafür spielt man Fußball um so etwas mitzuerleben. Leider fehlten uns in den letzten 4 Sekunden in denen wir einen 7Meter bekamen das notwendige Glück diesen zu verwandeln um das Halbfinale zu erreichen. Unglaubliche Emotionen, Leidenschaft und Leistung in diesem Turnier von unserem Team. Unser Team war so heiß um endlich einen Schritt weiterzukommen und der hieß Halbfinale. Für das Team kann es einem nur leid tun, sie hätten es so was von verdient. Einen großen Respekt an das Team von mir, was da abgerufen wurde und an Leistungssteigerung erkennbar war. Respekt……..Klasse, was ihr uns allen für schöne Stunden beschert habt. Jeder Einzelne hat es verdient, dass Trikot des Vereins SV Eintracht Gröbers zu tragen.

Nun ein paar Einblicke in das Turnier. Erster Gegner war Bad Dürrenberg. Unser Ziel war es gut in das Turnier zu starten und einen Punkt zu holen. Das klappte auch bis kurz vor Schluss. 1:1, noch 45 Sekunden zu spielen und dann geschah das Unheil. Ein individueller Fehler führte zum 1:2 für Bad Dürrenberg. Natürlich macht das keiner mit Absicht und es gibt auch keinen Vorwurf an den Spieler. Was manchen Spielern eben noch fehlt: Ruhe am Ball und Abgezocktheit. Diese Niederlage spielte aber leider noch eine Rolle.

Im zweiten Spiel, gegen den Landesklassevertreter aus Zscherben, musste dann unbedingt ein Sieg her. Das Team spielte auch gleich auf Sieg, Chance für Chance und endlich die Erlösung mit dem Siegestreffer durch Marco Pf. zum 1:0.

Was nun gegen den Landesligisten Brachstedt machen, da Bad Dürrenberg gegen Zscherben gewonnen hat. Also alles auf Sieg und das Halbfinale wäre erreicht.

Brachstedt hatte bis dahin noch kein Gegentor und spielten technisch und taktisch sehr guten Fußball. Doch unser Team vertraute auf seine Stärken und wollte alles für einen Sieg geben.

Auf einmal kam die Erinnerung hoch, dass sie im Vorjahr Brachstedt in der Vorrunde mit 1:0 geschlagen haben, alle fragten sich, warum jetzt nicht auch. Von Beginn an spielten wir mit einem unfassbaren starken Pressing und beeindruckten damit die Brachstedter, so fanden sie auch schwer in ihr gutes Passspiel. Das Spiel ging hin und her und unser Torwart Daniel E. war immer zur Stelle wenn es mal brannte. Immer wieder hielt er uns mit seinen starken Paraden im Spiel und hinzu kamen auch noch seine genauen Bälle auf unsere Mitspieler, welche den Ball gut abschirmten. Er war ein riesen Rückhalt für das Team und spielte auch später noch eine große Rolle.

Dann war es soweit, dass Marco Pf. unseren Traum vom Halbfinale mit seinem Treffer zum 1:0 öffnete. Alle standen nun Kopf. Es war aber auch klar, dass man Brachstedt nicht völlig aus dem Spiel nehmen kann, da sie individuelle und starke Spieler haben. So geschah das Unheil zum 1:1, was das Aus für uns bedeuten würde. Doch unser Team zeigte, dass es nicht gewillt war sich gegen Brachstedt geschlagen zu geben. Nun wurde es dramatisch: Noch 4 Sekunden zu spielen und ein Foul von Brachstedt führte zu einem 7 Meter für uns. Wenn dieser verwandelt würde, heißt es Halbfinale.

Leider sollte es nicht sein und der Torwart von Brachstedt hielt diesen Ball und machte Bad Dürrenberg glücklich. Da kommt das 1. Spiel wieder ins Gespräch, da fehlten uns 45 Sekunden und wir wären schon mit einem Sieg gegen Zscherben im Halbfinale gewesen. So eng liegt Glück und Schicksal beieinander.

Dennoch, kein Vorwurf an den Schützen, er hatte in dieser Situation die Verantwortung übernommen, er selbst wird bestimmt noch viele Nächte davon träumen.

Aus und Vorbei, das Halbfinale ist nicht erreicht.

Es ging nun um den Trostplatz 5 und 6 gegen den ESV Merseburg, die auch eine ganz tolle Turnierleistung erbracht haben. Man darf nicht vergessen, sie spielen unterklassig. Dieses 7Meterschießen hielt unser Torwart Daniel E. überirdisch und sicherte uns Platz 5. Für mich persönlich war ohne Frage Daniel E. der beste Torwart des Turniers. Es war einfach geil an dieser Endrunde teilzunehmen und ich möchte mich bei Daniel E. Ronny Sch.,Erik D., Christian B., Norbert L., Stani Sch., Marcus H., Vivian F., Daniel M., Christopher R., Marco Pf. und Matthias V. für das was ihr für diesen Verein geleistet habt bedanken. Damit habt ihr euch im Saalekreis mal wieder viel Respekt verdient, bei der 1. gespielten Futsal HKM bewiesen, dass die Eintracht aus Gröbers auch technischen Fußball spielen kann.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer und das Daumendrücken. Ihr könnt alle stolz auf das Team sein.

 

Danke Trainer

Futsal Endrunde Herren am 06.02.16

 

3 Kommentare

  1. FN sagt:

    Glückwunsch aus der Ferne an die gesamte Manschaft!

  2. O.S. sagt:

    Glückwunsch an alle Beteiligten. Die Tore und ein bißchen mehr sind bei Fupa nochmal zu sehen.

  3. Mike sagt:

    Nur eine kleine Korrektur ,wir haben im Vorjahr Brachstedt 3:1 geschlagen

Ein Kommentar hinterlassen