• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • B-Jugend : SV Beuna : SV „Eintracht“ Gröbers 2:0

Aktuelles

B-Jugend : SV Beuna : SV „Eintracht“ Gröbers 2:0

Chance nicht genutzt

Eigentlich wollten wir uns heute für die letzten 2 Spiele belohnen, doch genau das Gegenteil ist aufgetreten. Es stand die Partie in Beuna an, in der Tabelle vor uns aufgrund zweier Spiele mehr. In der Hinrunde konnten wir ein 8:1 bejubeln, doch wir wussten um die viel stärkere Rückrunde der Gegner, die sie auch in der letzten Saison hinlegten. Deswegen stand bei uns erneut die 5-er-Kette, die in den Spielen zuvor bestens geklappt hat. So gingen wir voller Erwartungen ins Spiel, in dem uns ein mehr als ebenbürtiger Gegner gegenüber stand, hinten geschlossen und nach vorne schnell im Kontern. Das fehlte uns heute, die erste Halbzeit war nicht von großen Chancen geprägt. Uns fehlte zu oft der Zug zum Tor, doch die Hoffnung in der Halbzeitansprache war da, dass sich in der 2. Halbzeit etwas ändert. Vergebens! Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff fiel der 1. Treffer der Gastgeber, und anstatt sich aufzurappeln, wurden die Köpfe hängen gelassen, es fehlte jeglicher Kampf, die Partie zu drehen. Zu Chancen kam es kaum noch, Beuna hingegen spielte munter weiter, uns stand ein Team entgegen, welches um die Brisanz des Spiels wusste und es unbedingt für sich entscheiden wollte, das was bei uns heute erst gar nicht auf dem Platz stattfand, dieser unbändige Wille… In der 75. Minute folgte dann die Entscheidung gegen uns, nach dem Abpfiff war die Enttäuschung groß, die Trainer werteten das Spiel kurz aus und dann ging es in die Kabine.

Heute lag es nicht an der Aufstellung, dem Platz oder dem Schiedsrichter, sondern nur an uns, unserer Einstellung dieses Spiel zu gestalten. Wir haben es nicht geschafft, ins Spiel zu finden, waren schläfrig in den Zweikämpfen, der Bezug von Abwehr zu Mittelfeld fehlte. Es lief genau das ab, was wir in den Spielen zuvor vermieden haben, unsere Nachlässigkeit, fehlende Konzentration und der Wille hier als Team und Sieger den Platz zu verlassen. Stattdessen wurde rumgemeckert. Die Folge waren einige gelbe Karten wegen Meckerns, darunter eine gelb-rote Karte. Nächste Woche steht ein ähnlicher Gegner auf dem Platz, der sich im Laufe der Saison stark weiterentwickelt hat und dies auf unserem Rasen zeigen wird. Es gilt sich zu beweisen und als Team aufzutreten, dieses Spiel schleunigst zu vergessen und gegen Hohenweiden wieder anzugreifen.

P.W.13

Ein Kommentar

  1. Familie Sander sagt:

    Hinfallen – Aufstehen – Weitermachen ! hr seit eine starke Mannschaft zeigt es uns und zeigt es den Gegnern !