• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • 2.Herren 1.Kreisklasse : SV Eintracht Gröbers – SV 1916 Beuna 2:2

Aktuelles

2.Herren 1.Kreisklasse : SV Eintracht Gröbers – SV 1916 Beuna 2:2

den Primus ins Straucheln gebracht

Manchmal fragt man sich : ist das wirklich die Mannschaft , welche ?

Ja, manchmal sagt man nach dem Spiel : „wenn die Mannschaft immer so spielen würde, dann hätte diese mehr Erfolgserlebnisse in Form von Punkten und Tabellenstand“ . Da spielt man nun gegen den Primus der Liga, den SV Beuna. Und man legt ein Spiel auf den Rasen, dass mit Sicherheit  der Gegner nach Tabellenstand ausgehend , von unserer Truppe so nicht erwartet hätte. Um es kurz zu machen, die Jungs haben sich füreinander aufgerieben, miteinander Fußball gespielt und sich gegenseitig gepusht, dass man davor nur den Hut ziehen kann. Von der 1. Minute an waren wir aggressiv am Ball, suchten den spielerischen Lösungsansatz, fanden diesen auch oft genug und brachten die Gäste aus Beuna so von Minute zu Minute immer mehr in Bedrängnis. Und in der 18. Minute belohnte Edmund S. unser Team durch einen ganz feinen Flachschuß aus 20 m mit dem 1:0 für dieses Engagement.

Auch in der Folge waren wir griffiger als unser heutiger Gegner. Auf der Auswechselbank wurde zusätzlich ordentlich rotiert, um unserem Spiel immer einmal wieder neue „Frische“ nachzuimpfen. So ging es denn mit diesem Vorsprung in die Halbzeitpause.

2.Abschnitt – gleiches Spiel : ich könnte im Prinzip dasselbe schreiben , nun aber mit dem 2:0 in der 51. Minute , vorbereitet von Edmund S. , vollendet als Eigentor. Dann begann die Partie hin- und herzuwogen, aber eigentlich hatten wir alles im Griff. Bis zur 66. Minute – denn da haben wir die Abwehr einmal nicht so im Griff und ein Eigentor führt zum Anschlußtreffer für Beuna. Das ist nicht schön, kann aber halt einmal passieren.

Drei Minuten später kommt allerdings die erste echte Fehlentscheidung , die maßgeblich den weiteren Spielverlauf einleitete. Ein harmloser Zweikampf in unserem Strafraum (null komma null Foulspiel) führt zur Elfmeterentscheidung gegen uns. Das war nicht nachvollziehbar. Und rumms steht es plötzlich Unentschieden , ich kann dem Team dafür nun überhaupt keinen Vorwurf machen.

Die letzten 20 min dann ausgeglichenes Spiel beider Reihen und dann Fehlentscheidung Nummer zwei : in der 88. Minute setzt Davis S. einen schönen Fernschuß aus 25 Meter Entfernung auf die Querlatte – der Ball geht zurück in den Strafraum und Edmund S. ist drauf und dran, das Ding zu verwandeln. Dagegen hat aber der Abwehrspieler der Gäste etwas – er bringt Eddi widersächlich zu Fall und es gibt einen Pfiff – logo Elfmeter – aber nicht heute , für den Schiri logo für Beuna. Warum ? – Fragt mich nicht.

So trennen wir uns denn Unentschieden , stellen dem Spitzenreiter ein Bein und uns das Zeugnis aus, dass wir richtig gut Fußball gespiel haben.

Also denn meine Herren der Zwoten : bitte immer so mit dem Engagement und dann stimmt auch die Außendarstellung von Tabellenplatz und Spielweise ! Danke an alle, die sich heute den berühmten A…. füreinander aufgerissen haben.

Ein Kommentar hinterlassen