• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • 1.Herren Landesklasse : SV Spora – SV Eintracht Gröbers 1:1

Aktuelles

1.Herren Landesklasse : SV Spora – SV Eintracht Gröbers 1:1

5 min fehlten zum Dreier

Wenn man nach Spora zum Fußball spielen fährt , dann fährt auch zuallererst die Frage mit : gewinnen wir die Platzwahl oder nicht ? Und das ist nicht nur einfach so eine 0815-Angelegenheit, nein nein , denn der Platz in Spora ist schon etwas ganz Besonderes. Denn verliert man die Platzwahl, dann darf man sich sicher sein, dass man in der 2.Halbzeit bergauf spielt. Und bergauf heißt auch bergauf – jeder Trainer würde seine Truppe zur Konditionierung nach Spora schicken !

Kurzum – wir verloren die Platzwahl . Aber wir gewannen in der ersten Viertelstunde die Mehrzahl der Zweikämpfe , hatten aber vor dem Tor keine echte Durchschlagskraft. Und dann reichte den Platzherren eine Drangperiode von 2 min und wir sahen uns einem 0:1 Rückstand gegenüber. Aber postwendend – innerhalb von 2 min – konnten wir über eine Torabschlagsituation entstehend den Ausgleich durch Yannick D. erzielen. Dem folgte noch ein ganz toller Angriff , leider abgeschlossen mit einem Pfostenkopfball , und die Erkenntnis , dass wir fußballerische Lösungen suchten. Alles in allem also ein ganz fruchtbarer Auftritt nach 45 min.

Und dann ging es bergauf und es entwickelte sich eine Partie nach folgendem Muster : Spora flankte ein ums andere Mal bergabwärts mit Rückenwindhilfe , wir spielten ein ums andere ganz tolle Konter. Einer davon führte in der 62. min zur 2:1 Führung , erzielt durch Christopher H. Ja , und dann versäumten wir es, den Sack zuzubinden. Chancen waren da, allein wir waren einfach nicht kaltschnäuzig genug.

Mit zunehmender Spielzeit ließen unsere Kräfte nach – die Hausherren feuerten auf Teufel komm raus das Spielgerät immer wieder vor unseren Kasten , die Arena der Gastgeber wurde zur hektischen Zone auf und neben dem Spielfeld – das konnte irgendwann nicht gut gehen. Und 5 min vor dem Ende war es dann ein Freistoß , der Spora den  Ausgleich brachte  und uns den Dreier raubte.

Aber hoch die Köpfe : wir haben im Abstiegskampf ein weiteres Mal ( jetzt bereits das 4.Mal hintereinander ) gepunktet. Wir allein haben den Klassenerhalt weiterhin in unserer Hand. Und in 6 noch folgenden Spielen werden die nötigen Zähler geholt. Und idealerweise fangen wir bitte am Samstag den 05.05.19 um 15 Uhr  daheim gegen die starken Wengelsdorfer Kicker an (oder machen einfach so weiter wie bisher ) . Denn wir haben gelernt – entscheidend ist nicht die Stärke des Gegners , sondern unser ganz eigener Wille und Glaube .

das Trainerteam

Sander/Dehler

 

Ein Kommentar hinterlassen