• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • 1.Herren Landesklasse : SSC Weißenfels II – SV Eintracht Gröbers 1:2

Aktuelles

1.Herren Landesklasse : SSC Weißenfels II – SV Eintracht Gröbers 1:2

Dreier in der Fremde

das war dann doch die richtige Reaktion auf den eingeschlagenen Weg der letzten Woche, als sich unser Team für sein spielerisches Engagement noch nicht belohnen konnte. Aber dieses Mal sollten wir es besser machen. Denn beim direkten Tabellennachbarn aus Weißenfels stimmten Einsatz, Kampfeswillen und Torerfolg. Doch am Anfang sah es so gar nicht danach aus. Was war geschehen ?

Die Begegnung war gerade 3 min alt und bei bestem Frühlingswetter am letzten Märzwochenende hätte man jubilieren können , allein eine Schusseligkeit im eigenen Abwehrverhalten führte zu einem einschlagenden Ereignis in unserem Kasten (Daniel im Tor war machtlos) und weiterführend zu einem kollektiven „nicht schon wieder“ auf der Trainerbank. Und so ganz mühsam mussten wir uns von dieser kalten Dusche erst einmal berappeln. Dabei vereitelte Daniel noch eine weitere Großchance der Gastgeber in Rasenrutschmanier tiefliegend. Wir hatten in der weiterführenden ersten Halbzeit zwar ein Übergewicht an Ballbesitz , aber so richtig eine Torchance konnten wir nicht generieren. 

Aber wenn es mal nicht weitergeht – der Oli an der Ecke steht !

Denn in der 37. Spielminute setzte dieser einen Eckball ohne weiterführende Berührung an den Innenpfosten des gegnerischen Tores , diesen küssend , landete das Spielgerät dann in den Maschen und wir hatten unseren Sonntagstreffer am Samstag. Und nun aber ab in die Halbzeit. Kurze Relaunch der ersten Hälfte und ab geht’s in Halbzeit zwei.

Das Spiel nahm zusehends Fahrt in beide Richtungen auf und die Begegnung wog hin und her. Und dann war es in der 70. Spielminute Tom Kr. , welcher einen gestochenen Abschlag toll annahm und wie ein alter Hase unhaltbar für den Keeper der Gastgeber zur Führung versenkte. In den letzten 10 min bekamen wir dann aber kleine Schwimmflügel verpaßt, denn Weißenfels setzte alles auf eine Karte und unseren Strafraum unter Dauerdruck. Und mit viel Kraftanstrengung und ein wenig Glück (Pfostentreffer in der 90. min) retteten wir den Dreier über die Spielzeit.

Fazit : alle happy – Erfolgserlebnis eingesammelt und nun ab zum Heimspiel am Samstag, den 06.04.19 um 15 Uhr gegen den SV Merseburg 99 II . Und hier soll es bitteschön erfolgreich weitergehen. Dafür ist der kollektive Einsatz wieder erforderlich – aber daran zweifeln wir beim aktuellen Trend nicht.

Also . auf geht’s SV Eintracht

 

Ein Kommentar hinterlassen