• Immer auf dem neuesten Stand

    • Home
    •     
    • Fußball
    •     
    • 1.Herren Landesklasse : FC RSK Freyburg – SV Eintracht Gröbers 6:4

Aktuelles

1.Herren Landesklasse : FC RSK Freyburg – SV Eintracht Gröbers 6:4

Ein vogelwildes Spiel

08`; 35`; 38`;40`;50`;62`;69`;74`;81`;87

Was man hier sieht, das ist nicht die Ziehung der Lottozahlen vom 14.04.18 , sondern die Einschlagszahlen des Balles nach Minuten im Tor auf beiden Seiten. Und das Spiel glich einer Achterbahnfahrt der Gefühle von „ach du Sch…  “ , über „es geht doch“ , zu „nicht schon wieder“ gefolgt von “ wird es doch noch was“ , dem ernüchternden “ heute doch nicht“ bis zum finalen „wir lassen uns nicht unterkriegen„.

Die Begegnung begann auf mindestmaßigem Kunstrasenplatz ( der Strafraum stellte mit einem Abstand von 1 m die Verbindung zur Seitenauslinie her) arg unglücklich, denn ziemlich früh gerieten wir in Rückstand. Nach Hin- und Hergeplänkel auf beiden Seiten mit relativ ausgeglichenen Spielanteilen (etwas mehr für die Gastgeber) schlug es dann abermals bei uns ein und das 2:0 gegen uns ließ nix Gutes erahnen.

Aber ja, wir leben noch, denn binnen 2 Minuten konnten wir den Ausgleich zum 2:2 herstellen. Und so ging es auch in die Halbzeitpause.

Mit viel vorgenommenem Ehrgeiz wurde die 2. Halbzeit eröffnet, aber wieder viel zu früh mussten wir einen weiteren Gegentreffer hinnehmen, dem auch noch das 4:2 gegen uns folgte. Aber wir steckten auch in dieser Phase der Partie nicht auf und konnten abermals den Anschlußtreffer zum 3:4 (aus unserer Sicht) erzielen. Doch dauerte es ebenfalls nicht lange, ehe die Gastgeber (oder besser gesagt wir mit einem Eigentor) den alten 2-Tore-Vorsprung wieder herstellen konnten. Dem folgte noch das 3:6 – ein Treffer , dessen Anerkennung vom Schiedsrichter zwingend hätte versagt werden müssen, da diesem Tor ein klares Foul der Hausherren vorausging.

Ich möchte das Team aber ausdrücklich loben, denn es steckte nicht auf. Vielmehr konnten wir nochmals einnetzen und in der Schlußminute wäre sogar noch ein fünfter Einschlag unsererseits drin gewesen.

Aber es hat nicht sollen sein. Und das ist insofern ärgerlich, als dass eigentlich  4 eigens erzielte Tore in 90 % aller Spiele zu Punktgewinnen führen. Dennoch – aus dem Spiel konnte man für die weiteren Partien die ein oder andere Erkenntnis mitnehmen, die uns mit Sicherheit demnächst helfen wird,  die Spiele erfolgreicher zu gestalten.

Am kommenden Mittwoch , dem 18.04.18 um 18:30 Uhr beginnt dann die Woche der Wahrheit. Dann stehen 2 Heimspiele innerhalb von 3 Tagen gegen unmittelbare Tabellennachbarn an. Start ist gegen den TSV Leuna , gefolgt von den 2.Herren des 1.FC Weißenfels.

Werte Fans – eines können wir euch versprechen : die Jungs werden sich zerreißen, um erfolgreich auf Tore- und Punktejagd zu gehen. Unterstützt uns zahlreich bei diesem Unterfangen , denn Ihr seid unser 12. Mann ! 

im Namen der gesamten Mannschaft der 1. Herren

das Trainerteam

2 Kommentare

  1. Lothar Sander sagt:

    Vielen Dank für die guten Wünsche und beste Grüße zurück an die Unstrut.

  2. FC RSK Freyburg sagt:

    Wir wünschen euch viel Erfolg für die anstehenden Partien!

    Ein sympatisches Trainer- und Betreuerteam, sowie ein starker Mannschaftskapitän und eine tolle Moral in der kompletten Mannschaft.
    Wir sind uns sicher, dass ihr in den kommenden Wochen die nötigen Punkte holt, um auch in der neuen Saison in einer der Landesklasse Staffeln vertreten zu sein!

    Blau-Weiße Grüße aus Freyburg